Antimikrobiell geschützte Folientastaturen - hygienisch auf Lebensdauer

Für hygienisch anspruchsvolle Umgebungen wie in der Medizin- und Dentaltechnik oder in der Lebensmittelindustrie bietet Hoffmann + Krippner eine speziell entwickelte antimikrobielle Folie zum nachhaltigen Schutz von Folientastaturen gegen bakterielle Verunreinigung. 

Dieser innovative Folienwerkstoff kombiniert antimikrobielle Eigenschaften mit einer beständigen Oberfläche. Der antimikrobielle Schutz ist direkt in die strukturierte Hartbeschichtung eingebunden. Dadurch ist eine gleichmäßige Verteilung des antimikrobiellen Wirkstoffs über die gesamte Oberfläche der Tastatur gewährleistet und zwar für deren gesamte Lebensdauer. 

Kommen Mikroorganismen mit der Folienoberfläche in Berührung, werden ihre Zellwände von den Schutzwirkstoffen der Folie durchdrungen. Die Zellfunktionen werden unterbrochen, Wachstum und Reproduktion der Zellen verhindert.

Unsere Standardprodukte mit antimikrobieller Folie finden sie hier.

Antimikrobielle Bedienelement im Medizinbereich

Mit folgenden Bakterien wurde die Folienschutzwirkung getestet:

(Testmethode: AATCC Testmethode 100):

  •  Staphyloccus aureus (MRSA)
  •  Escherichia coli 0157
  •  Listeria monocytogenes
  •  Pseudomonas aeruginosa
  •  Salmonella enteritidis
  •  Bacillus cereus
  •  Streptococcus faecalis
  •  Kelbsiella pneumoniae
  •  Aspergillus niger
  •  Penicillium purpurogenum
  •  Phoma violacea
  •  Saccharmyces cerevisae

 

 

Chemische Eigenschaften

(Testmethode: DIN 42115)

Prüfung: Chemische Beständigkeit

Widerstandsfähig gegen:

  •  Alkohol 
  •  verdünnte Säuren 
  •  verdünnte Laugen 
  •  Ester 
  •  Kohlenwasserstoffe 
  •  Ketone 
  •  Haushaltsreiniger

Downloads

Datenblatt