Optical Bonding - Brillantes Bild und Verbesserung der Empfindlichkeit bei kapazitiver Eingabe

Hoffmann + Krippner hat seinen internen Fertigungsprozess beim Optical Bonding optimiert und bietet Display-Lösungen an, die besonders für den Einsatz in hellen Umgebungen geeignet sind (auch bei kleineren Stückzahlen).

Eine spezielle Klebetechnik (das Optical Bonding) sichert auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen eine klare Sicht auf die Darstellung im Display.

Üblicherweise befindet sich zwischen einer Filterscheibe oder einem Touchscreen und dem dahinter liegenden Display ein Luftspalt. Dieser führt dazu, dass das Bild an Brillanz verliert und störende Reflektionen entstehen.

Das Optical Bonding füllt den Luftspalt mit einem hochwertigen transparenten Kleber aus und eliminiert diesen. Dadurch werden die durch Lichtbrechung entstehenden Reflektionen am Spalt deutlich verringert.

 

 

Industrie PC mit flüssig verklebtem Display

Der Flüssigkleber verhindert außerdem das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit in den Bereich zwischen Display und Touchscreen oder Filterscheibe und schließt so eine mögliche Kondensation aus. Eine getrübte Sicht auf Ihre Anwendungen nach einer längeren Betriebszeit des Systems ist also kein Thema mehr.

Zusätzlich zu diesen optischen Vorteilen sind gebondete Systeme wesentlich robuster bei Temperaturschwankungen und mechanischen Beanspruchungen. Ansonsten eher empfindlich, können sie nun auch in Industrieanwendungen und in Außenbereichen eingesetzt werden.

Die neue Technologie genügt auch zusätzlichen Sicherheitsaspekten. Kommt es doch zum Bruch einer Scheibe, zerspringt diese nicht in tausend Einzelteile, sondern es entstehen durch den vollflächig transparenten Flüssigkleber lediglich feine Risse, die ein Verletzungsrisiko des Bedieners minimieren.

Einen weiteren Vorteil bietet das Optical Bonding in Verbindung mit einem kapazitiven Touchscreen. Durch das ausfüllen des Luftspalts mit einem definierten Medium, nämlich dem Kleber, lässt sich die Empfindlichkeit der kapazitiven Eingabe besser einstellen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich in dem Luftspalt ein Gemisch von zum Beispiel Wasser und Luft ansammelt und die Empfindlichkeit beeinträchtigt.

Klare Aussichten also für alle Anwendungen und absoluter Durchblick für die Anwender. Informieren Sie sich auch auf www.sensotouch.de!